Tarot Teil 8: Kartenbedeutung – Der Herrscher (IV)

TarotDer Herrscher, eine weitere Karte der großen Arkana, steht im Prinzip für die Wirklichkeit und alles was real ist oder wird. Ideen werden umgesetzt oder scheitern. Erfolg oder Misserfolg machen sich sichtbar.

Die Bedeutung der Karte, wenn sie richtig steht:
Eine wahrhaftig positive Karte, die für die tatkräftige Umsetzung von vorgenommen Ideen oder Plänen steht. Die Mühe hat sich gelohnt! Darauf hin gearbeitete Ziele werden erreicht und alles nimmt seinen rechten Lauf. Erfolg ist vorprogrammiert!

Die Bedeutung der Karte, wenn sie am Kopf steht:
Hier ist genau umgekehrt. Ideen, vorgenommene Taten scheitern. Vieles kann dafür die Schuld tragen. Hat man alles schlecht organisiert, zu früh das Handtuch geworfen oder fehlt es an dem damit verbundenen Wissen? Ebenso kann es einfach bloß am Charakter desjenigen liegen oder er hat andere Probleme wie eine Alkohol- bzw. Drogenabhängigkeit. Vieles kann dafür verantwortlich sein!

Tarot Teil 7: Kartenbedeutung – Die Herrscherin (III)

TarotDie Herrscherin, eine Karte die ebenfalls zur Großen Arkana gehört, behandelt wie auch die Hohepriesterin das Unterbewusstsein. Nur steht sie hier für die Vorstellungskraft und lässt unsere Eindrücke entstehen. Vor allem jedoch ist sie die Karte der Fruchtbarkeit und des Wachstum und somit auch mit der Liebe verbunden.

Die Bedeutung der Karte, wenn sie richtig steht:
Wachstum, Liebe, Entwicklung – all dies steht hier im Vordergrund. Außerdem kann die Karte auf eine Hochzeit oder auch eine Mutterschaft hinweisen. Zudem steht die Herrscherin auch für die Kunst und ist auch mit den dazugehörigen kreativen Talenten verbunden.

Die Bedeutung der Karte, wenn sie am Kopf steht:
Steht die Herrscherin am Kopf, kann eine Liebe bzw. eine Beziehung zu jemandem gescheitert sein. Meist sind die Ursache blockierte Gefühle. Kapselt man sich von der Außenwelt ab und unterdrückt seinen Kummer, seine Liebe, seine Ängste, kann man dadurch psychisch krank werden.